Tatome – dein Telefon sagt dir, wer anruft …

Screenshot_2013-08-13-14-34-04

Die Idee zu Tatome ist mir beim Joggen eingefallen. Ab und an kommt es vor, dass während ich laufe mich jemand anruft. Dann musste ich das entweder komplett ignorieren oder das Handy aus der Handytasche nehmen und drauf sehen, wer anruft. Macht sich blöd beim Joggen …

Ich brauchte also ein kleines Programm auf dem Handy, was mir direkt ins Ohr – ich laufe meist mit Kopfhörern – sagt, wer da gerade stört. So weiß ich wer anruft, kann bei Bedarf schnell reagieren und doch rangehen. Oder laufe eben weiter, ohne neugierig sein zu müssen.

Standardmäßig ist das Programm so eingestellt, dass man es nur mit eingesteckten Kopfhörern aktiv wird. So brauche ich vor dem Sport an nichts mehr zu denken. Einfach Kopfhörer anstecken, Musikauswählen, Sporttracker an und los geht’s.

Tatome ist kostenlos und ohne Werbung. Aber es gibt erweiterte Optionen, die erst nach einen einmaligen In-App Kauf verfügbar sind.

Diese erweiterten Optionen sind, Tatome auch ohne angeschlossene Kopfhörer den Anruf ansagen zu lassen und eigene Texte für die Sprachausgabe zu definieren.

Interesse? Hier gibt’s Tatome:

Get it on Google Play

Samsung Galaxy Nexus

image

Letzte Woche kam mein neues Samsung Galaxy Nexus (Beschreibung von Google) an. Schickes Teil. Ersetzt mein altes HTC Legend. Bedienung geht im Vergleich zum Legend sehr flott von der Hand und sieht dank Android 4 auch noch schick aus.

Auch für den Programmierer in mir bietet das Nexus aufregende neu Möglichkeiten. Wie wäre es zum Beispiel einen SportTracker mit dem Barometer zu koppeln. Könnte in besseren und genaueren Höhenangaben resultieren. Ansprechen lässt sich der Sensor ja sehr einfach. Mal sehen was die Zeit bringen wird 🙂